Römer

2021-07-04 Wie wir als Jünger zusammen leben können (Röm12,9)

Röm12,9
Die Liebe sei ungeheuchelt! Verabscheut das Böse, haltet fest am Guten!

https://www.bibleserver.com/ELB/R%C3%B6mer12%2C9

Die Liebe sei ungeheuchelt.
Wenn du das Gute tust, weil du gut aussehen willst, ist es Heuchelei. Wenn du das Gute tust, weil du gut sein willst, dann ist es Liebe.
Grund für unsere Heuchelei ist Anerkennung von Menschen. DAS ist Gott ein Gräuel! Er will, dass du Anerkennung von IHM suchst.

Verabscheut das Böse.
3 Kompromisse im heutigen Christentum:
– Sünde wird umarmt, Sünde ist nicht mehr Sünde, z.B. Eheloser Sex, ausgelebte Homosexualität, Berauschung mit Alkohol etc.
– Sünde ist Sünde und schlecht, aber es ist so schwer und wir werden es nie schaffen und man entschuldigt die Sünde
– Gnade: Die Lizenz zur Sünde! Sünde wird nicht mehr angeschaut, auch wenn gesündigt wird, da die Gnade ja alles zudeckt
Meine Einstellung gegenüber Sünde sollte Hass sein. Ein ekelhaftes Bauchgefühl.
Jesus starb nicht für unsere Sünden. Er starb für DEINE Sünden! Natürlich für unser aller Sünden, aber so wird es konkret für dich.
Die Hölle ist keine Überreaktion von Gott. Die miesten Christen finden die Hölle als Bestrafung zu krass, zu extrem.

Parallele Fragen an dich:
1. Findest du, dass die Hölle eine Überreaktion Gottes ist?
Wenn nein, dann ist DEINE SÜNDE viel schlimmer, als du denkst.
2. Glaubst du, dass du durch ein bisschen Gnade errettet worde bist, oder durch viel Gnade?
Wenn durch viel Gnade, war DEINE SÜNDE anscheinend doch nicht so klein – Wenn wir erkennen, wie groß unsere Schuld ist, erkennen wir, wie groß seine Liebe zu uns ist.
3. Hast du aufgehört in deinem Leben Sünde zu verabscheuen?

Haltet fest am Guten.
Festhalten bedeutet – sich an etwas festhalten, teil von etwas werden, wie in einer Ehe.
Wie in verzweiflung an etwas festhalten und nie wieder loslassen.
Warum ist das so wichtig, am Guten festzuhalten? Es ist extrem schwer, das Gute festzuhalten, beizubehalten, aber auch zu finden.

2021-07-04 Wie wir als Jünger zusammen leben können (Röm12,9) Read More »